Jin Shin Do - Akupressur

Jin Shin Do oder der Weg des mitfühlenden Geistes

Vor fast 20 Jahren lernte ich diese Methode kennen und ich fühlte mich sofort angesprochen, es war mehr als eine körperliche Berührung. Die Jin Shin Do - Akupressur ist eine spezielle Technik der Körperarbeit. Vor über 40 Jahren wurde Jin Shin Do von der Amerikanischen Psychotherapeutin Iona M. Teedarden in zusammenarbeit mit dem japanischen Meister Jiro Murai aus der traditionellen Akupressur, westlicher Prozessarbeit und Segmentarbeit von Wilhelm Reich entwickelt.

Es werden auf den Meridianen bestimmte Akupunkturpunkte durch leichten Fingerdruck miteinander verbunden bzw. gedrückt. Dieses verbinden der Punkte ermöglicht ein lösen von Blockaden. Dadurch kann auf den Meridianen die Energie wieder ungehindert fliessen, dies führt wiederum zu einer tiefen Entspannung.

Im Organismus werden muskuläre und emotionale Verspannungen gelöst. Dadurch kommt es zu einem Abbau von chronischen Verspannungen, sogenannte Muskelpanzerungen, setzt Vitalkräfte frei und aktiviert das eigene Energiepotential.

Die Meridiane werden auch in der Akupunktur verwendet, wobei in der Akupunktur aber Nadeln verwendet werden.

Indikationen

Schlaflosigkeit, Verspannungen aller Art, Stresszustände, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne, Nackenschmerzen, Infektanfälligkeit, Verdauungsstörungen, Menstruationsbeschwerden, Krämpfe.